Sicherheit

Pyro Tipps mit Pyro

  1. Bitte Gebrauchsanweisung lesen und einhalten.
  2. Keine Experimente wagen.
  3. Basteleien an den Feuerwerkskörpern sind grundsätzlich tabu und verboten.

h1
Die Fertigung von Groß- und Kleinfeuerwerken hat in Deutschland eine über Jahrhunderte dauernde Tradition. Der gute Ruf deutscher Feuerwerksartikel ist nicht zuletzt eine Konsequenz geprüfter Sicherheit. Es kommen nur Feuerwerkskörper auf den Markt, deren Bauart zuvor durch die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) geprüft und zugelassen wurden.

Die Erfahrung zeigt: Kommt es zu Unfällen, so sind die Ursachen meist Zweckentfremdung von Feuerwerkskörpern und leichtsinnige – außerdem verbotene – Basteleien.

Eltern sollten die Einhaltung der Altersvorschriften beachten. Feuerwerkskörper (Kl. II) gehören nicht in Kinderhände. Jugendliche unter 18 Jahren dürfen ausschliesslich jugendfreie Feuerwerkskörper (Kl. I) verwenden. Kinder unter 12 Jahren nur unter direkter Aufsicht von Erwachsenen. Wer keinen Unfug im Sinn hat und die Regeln beachtet, braucht keine Gefahr zu befürchten.


h2

lupe

Achten Sie schon beim Kauf auf die BAM-Zulassung. Nur Feuerwerk mit einer BAM-Nummer ist geprüft und in Deutschland zugelassen!

Achtung:
Keine Grau- oder Billigimporte beschaffen und verwenden!


h3
Lagern Sie die Feuerwerkskörper an einem kühlen und trockenen Ort.


l1h4

m1 Überlassen Sie das Zünden des Feuerwerks nur den Silvestergästen, die einen klaren Kopf behalten haben. Am besten ist natürlich, schon am Nachmittag die Gebrauchsanweisung auf den Packungen zu studieren.
Beachten Sie die Hinweise sorgfältig.
m2

 

Entzünden Sie Tischfeuerwerk nur auf nicht brennbaren Unterlagen. Alle Artikel, die im Zimmer verwendet werden dürfen, sollten nicht in der Nähe von leicht entzündbaren Stoffen abgebrannt werden. Dies gilt auch für Wunderkerzen. Sie zählen zur Klasse I, dem sogenannten Kleinfeuerwerk, und dürfen auch von Jugendlichen ganzjährig erworben und verwendet werden. Lassen Sie Wunderkerzen von Ihren Kindern nur im Freien und unter Aufsicht abbrennen.


l2h5

Alle anderen Gegenstände wie Knaller, Frösche, Schwärmer, Luftpfeifen, Vulkane, Raketen, Römische Lichter, Sonnen und Fontänen, zählen zur umfangreicheren Klasse II und dürfen nur von Personen über 18 Jahren erworben und – nur  im Freien – abgebrannt werden.
Kinder: Finger weg von Feuerwerk!
Eltern aufgepasst: Brennt euer Feuerwerk doch im Beisein der Kinder ab.


l3h6
 

m3b
m3
Kleinere Knallkörper mit Reibkopf werden an der Streichholzschachtel entzündet und rasch weggeworfen. VORSICHT! Nicht in Personengruppen werfen. Die grösseren Knallkörper, z.B. Kanonenschläge, muss man auf den Boden legen, erst danach entzünden und sich dann zügig entfernen (ca. 5 m zurücktreten). Auch Römische Lichter, Vulkane und Fontänen sollte man niemals in der Hand halten. "Mutproben" nützen niemandem und sind Ausdruck von Unvernunft!

l4h7
 

m4 Für den Abschuss von Raketen eignen sich leere Wein- oder Sektflaschen. Ideal ist ein Getränkekasten mit leeren Flaschen. Wichtig ist, dass die Rakete ungehindert aufsteigen kann. Beim Abschuss von Raketen sollte auch die mögliche Flugbahn beachtet werden. Besonders in Gegenden, in denen es Gebäude aus leicht brennbarem Material gibt, sind Schutzzonen einzuhalten. Hier gilt es, regionale Verbote zu beachten (Reetdachhäuser, Krankenhäuser, Seniorenheime etc.)

Es empfiehlt sich, zum Schutz der Augen eine geeignete Brille zu tragen. An einem Holz- oder Zaunpfahl mit genügend Abstand zu leicht brennbaren Gegenständen sind Sonnen sicher angebracht.

l5h8
 

Aufgrund der wesentlich grösseren Effektfülle bei diesen neuartigen Feuerwerksartikeln sind besondere Sicherheitsaspekte auf den jeweiligen Gebrauchs-
anweisungen zu beachten.
m5a
m5b

 

h9

h10

Aus Sicherheitsgründen ist zu empfehlen, immer einen Eimer Wasser oder den Autofeuerlöscher bereitzuhalten. Zur eigenen Vorsicht grundsätzlich bitte immer Türen und Fenster schliessen. Balkone eignen sich nicht zum Abbrennen von Feuerwerkskörpern. Auch sollten sich Feuerwerkskörper niemals in den Taschen der Kleidung befinden.

l6h11a

Blindgänger bitte mit Wasser überschütten und entsorgen.

Wir wünschen Ihnen einen fröhlichen Jahreswechsel!

Ihr Pyro-Partner Team


Sicherheitshinweise des VPI der Feuerwehr und von Pyro-Partner