V. Ordnungswidrigkeiten

Ordnungswidrig im Sinne des § 710 "Reichsversicherungsordnung" (RVO) handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig den Bestimmungen der

§ 4 Abs. 2 bis 5,
§ 5 Abs. 1,
§§ 6, 7, 8 Abs. 2 Satz 2,
§§ 9 bis 12 Abs. 1,
§§ 13 bis 15 Abs. 3,
§ 15 Abs. 5 bis § 16 Abs. 2 Satz 1,
§§ 16 Abs. 3, 17 Abs. 1,
§§ 18 bis 20 Abs. 1,
§§ 21 bis 25 Abs. 1,
§ 25 Abs. 3 oder 4,
§ 26 Abs. 1 bis 3,
§§ 27 bis 30,
§§ 32 bis 37,
§§ 39 bis 46,
§§ 48, 49 oder 51,
§§ 52 Abs. 2 bis § 56,
§§ 58 bis 60 Abs. 1,
§§ 61 oder 63 bis 66,
§§ 66b bis f, § 66g Abs. 1 oder 2

zuwiderhandelt.